Logistics Mapper

Aus der Zusammenarbeit mit führenden Forschungsinstituten und aus unserer eigenen Projekttätigkeit sind Softwaresysteme entstanden, die gleichzeitig leistungsfähig und praxistauglich sind. Alle unsere Planungswerkzeuge werden kontinuierlich weiter entwickelt.

Kundenindividuelle Anpassungen der Software zur Abbildung spezifischer Aufgabenstellungen können kurzfristig umgesetzt werden.

Alle Softwaretools aus unserem Hause laufen unter den Microsoft Windows Betriebssystemen und arbeiten nahtlos mit gängigen Office-Programmen und Datenbanksystemen zusammen.

PRODISI SCO - Supply-Chain-Optimierung

Mit PRODISI SCO werden Supply Chains modelliert und optimiert. Auf Basis der Original-Lieferscheindaten und mit Hilfe der Szenario-Technik können alternative Handlungsoptionen kostenmäßig bewertet werden.

Das Supply-Chain-Optimierungssystem PRODISI SCO wird seit 1985 konsequent weiter entwickelt und bietet einzigartige, aus vielfältigen Projekten resultierende Funktionalitäten:

  • Modellierung und Optimierung mehrstufiger Strukturen
  • Logistische Unterscheidung mehrerer Produktgruppen
  • Planungsrechnungen auf Basis der einzelnen Sendungen
  • Beliebige, nichtlineare Kostenfunktionen zur Implementierung realer Transporttarife und Handlings- / Lagerkosten
  • Parallele Verarbeitung mehrerer kostentreibender Einheiten je Sendung (kg, cbm, Paletten usw.)
  • Integrierte Tourensimulation zur Kalkulation echter Feinverteilkosten
  • Umfangreiche Reporting- sowie Datenimport- und -export-Funktionen
  • Anzahl Lager- und Transportstufen
  • Anzahl, Standorte, Kapazitäten und Sortimente der Lager bzw. Umschlagspunkte
  • Produktionsmengen der Werke (Produktionsverlagerungen)
  • Lieferbereiche und Fuhrparkgröße aller ausliefernden Standorte
  • Direktbelieferung von Kunden ab Werk bzw. ab Zentrallager
  • Strategien für die Lagerversorgung
  • Strategische Gestaltung des eigenen Logistiknetzwerkes
  • Detailliertes Logistikkosten-Controlling
  • Schnelle Analyse, Bewertung und Vergleich von Dienstleister-Angeboten (Konditionen-Benchmarking)
  • Genaue Ermittlung der Synergien bei Kooperationen und Fusionen
  • Beispiel: Europaweite Supply-Chain-Optimierung bei Unilever
  • Standardisierte Analyse und Bewertung der Sendungsstrukturen potenzieller Auftraggeber
  • Beschleunigte und differenzierte Erstellung von Angeboten
  • Optimierte Abwicklung des Sendungsaufkommens aller Auftraggeber innerhalb der eigenen Logistikstruktur
  • Strategische Anpassung der eigenen Strukturen und Abläufe an Veränderungen im laufenden Geschäft
PRODISI CEP - Paketnetz-Optimierung

Mit PRODISI CEP planen Paketdienstleister ihr Linienverkehrsnetz, legen Standorte und Servicegebiete fest, reduzieren Kosten und Laufzeiten und justieren regelmäßig ihre Fahrpläne im Systemverkehr.

Die Paketnetz-Variante PRODISI CEP wird seit 2001 erfolgreich in internationalen Projekten eingesetzt und seither stetig weiter entwickelt. Sie bietet einzigartige, speziell auf die Anforderungen von KEP-Dienstleistern ausgerichtete Funktionalitäten:

  • Modellierung und Optimierung komplexer Web- und Hub-Strukturen
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Produkte (z.B. Normal, Express) und verschiedener Transporteinheiten (z.B. Pakete, Dokumente, Paletten)
  • Verarbeitung nationaler und internationaler Mengendaten (sendungsgenau oder aggregiert)
  • Modellierung alternativer Netzstrukturen mit Versand-, Empfangs- und ggf. Hub-Standorten, Sammel- und Verteilgebieten, Transportrelationen, Fahrzeugtypen usw.
  • Linienverkehrs-Fahrpläne, Verladeraster, (Tor-)Belegungspläne usw.
  • Beliebige, nichtlineare Transporttarife und Umschlagskosten
  • Automatische Berechnung kostenminimaler Verkehre auf der Gesamt- oder einer Teilstruktur unter Beachtung aller Vorgaben wie Kapazitäten, Schichtzeiten, Fahrzeiten, Produktlaufzeiten usw.
  • Umfangreiche Reporting- sowie Datenimport- und -export-Funktionen
  • Netzstruktur: Web- (Direktverkehre) versus Hub- (Systemverkehre) versus Mix-Ansatz (Direkt- und Systemverkehre)
  • Anzahl, Lage, Kapazitäten und Arbeitszeiten der Standorte
  • Sammel- und Verteilgebiete sowie Fuhrparkgröße aller Versand- und Empfangsdepots
  • Laufzeiten und ggf. Restmengen für alle Transportrelationen und Produkte
  • Anzahl, Kapazitäten und Fahrpläne für Linienverkehre
  • Strategische Gestaltung und Anpassung von Transportnetzwerken
  • Mittelfristige Überprüfung und Neuplanung der Linienverkehre
  • Realisierbarkeitsstudien für neue Produkte und neue Servicegrade
  • Detailliertes Logistikkosten-Controlling
PRODISI LSP und PRODISI RET

PRODISI LSP dient der Analyse und Optimierung von speditionellen Netzwerken (Stückgut), PRODISI RET richtet sich an Handelsunternehmen mit Retailnetzen.

PRODISI LSP für Logistikdienstleister stimmt größtenteils mit der Paketnetz-Variante PRODISI CEP überein. Zusätzlich bietet es folgende Funktionen:

  • Umfangreiche Unterstützung bei der Angebotskalkulation für Neukunden
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Einspeis- und Direkttransportvarianten

Die Netzwerkplanung unter besonderer Berücksichtigung der Cross-Docking-Problematik von Handelsunternehmen bildet den Schwerpunkt von PRODISI RET:

  • Speziell ausgerichtet auf die Anforderungen von Handelsunternehmen
  • Entscheidung über Direktverkehre ab Lieferant versus Konsolidierungsverkehre über Crossdocking-/Transshipmentpunkte oder Zentrallager
  • Anbindung der Märkte
  • Lieferbereiche und Anzahl der Transporte auf allen Relationen
  • Strategien für die Lagerversorgung
PROTOUR - Tourenplanung

PROTOUR ist das professionelle Tourenplanungssystem für alle Fuhrparkbetreiber. Es unterstützt bei der Entwicklung mittel- und langfristiger Lieferstrategien und kombiniert im Tagesgeschäft geringe Transportkosten mit einem konstant hohen Lieferservice.

Logistikleiter, Fuhrparkbetreiber und Disponenten profitieren bei der taktischen und operativen Optimierung des Fahrzeugeinsatzes von der Unterstützung durch PROTOUR:

  • Operative und strategische Tourenplanung
  • Automatische Optimierung des Fahrzeugeinsatzes unter Beachtung aller Vorgaben (z.B. Öffnungszeiten, Kapazitäten, Rahmentouren)
  • Manuelle Umplanungen in Karte und Tourliste
  • Digitalisierte Straßenkarten bis auf Hausnummernebene
  • Komplette Einbindung in die Unternehmens-EDV (Datenaustausch)
  • Individuelle Anpassung und Erweiterung des Systems
  • Effizienz der Transportabwicklung steigern
  • Kosten senken
  • Zeit sparen
  • den Lieferservice verbessern
  • flexibel reagieren
  • Fuhrparkkosten kontrollieren
  • Entscheidungen fundiert vorbereiten
  • Tägliche operative Fahrzeugeinsatzplanung
  • Wochenplanung mit Festlegung der genauen Liefertage
  • Kostenkalkulation zur Angebotserstellung durch Dienstleister
  • Optimierung der Rahmentouren
  • Simulation und Analyse unterschiedlicher Lieferszenarien (z.B. Fuhrparkzusammensetzung)
  • Rentabilitätsanalyse für Touren, Fahrzeuge und Kunden
  • Kombinierte Sammel- und Verteiltouren
  • Zeitfenster: Je Kunde, Wochentag und Auftragsart
  • Planen mit begrenzter Zeitfenster-Verletzung
  • Fahrzeugeinsatzzeiten
  • Fahrzeugkapazitäten (Gewicht, Volumen, Transporthilfsmittel usw.)
  • Fahrzeugausstattung (z.B. Hebebühne, Kühlaggregat)
  • Mehrfacheinsatz von Fahrzeugen
  • Zusammenladungsverbote
  • Berücksichtigung von Rahmentouren und Tourgebieten
  • Beliebige individuelle Ausschnitte deutscher und internationaler digitaler Straßenkarten
  • Zusammenarbeit mit den führenden Kartenanbietern
  • Regelmäßige Aktualisierungen per Wartungsvertrag
  • Individuell abstimmbare Detaillierung, bis auf Hausnummernebene
PROTOUR Regio - Gebietsplanung

Das Zusatzmodul PROTOUR Regio ermöglicht die Planung von Tourgebieten und Rahmentouren, die das Tagesgeschäft regional gliedern. Dabei werden u.a. Fuhrparkkapazitäten, Einsatzzeiten und Postleitzahlgrenzen berücksichtigt.

PROTOUR Regio richtet sich an alle Unternehmen, die ihre Touren aus organisatorischen Gründen nicht täglich neu zusammenstellen. Mit diesem PROTOUR-Zusatzmodul können automatisch täglich geltende Tourgebiete und Rahmentouren geplant werden.

PROTOUR Regio ist ideal für die regionale Einteilung von Transport-Subunternehmern, wie sie z.B. in Stückgutspeditionen und Paketdiensten vorgenommen wird.

  • Kombinierte Gebiets- und Tourenplanung
  • Datenbasis: Reale oder fiktive Auftragsdaten eines repräsentativen Zeitraums
  • Gebietsoptimierung u.B.v. Nachfrageschwankungen, Kapazitätsspitzen und maximaler täglicher Einsatzzeit
  • Optional: Beachtung von Postleitzahlgrenzen zur Bildung Plz-reiner Gebiete
  • Zuordnung der Fahrzeuge zu den Gebieten
  • Vorschlag für die beste Fuhrparkzusammensetzung bei Vorgabe der Fahrzeugtypen
  • Gebietsstatistiken mit min./max./mittlerer Auslastung, Fahrstrecke und Einsatzzeit, fixen und variablen Kosten u.a.
  • Direkte Übernahme der Ergebnisse in die Tourenplanung zur Evaluierung einzelner Tage
Logistics Mapper

Der Logistics Mapper ist ein leistungsfähiges Informationssystem für Unternehmen mit internationalen Supply Chains. Er analysiert und visualisiert globale Warenströme sowie Dienstleister-/ Kundenbeziehungen und bereitet die Ergebnisse tabellen-, diagramm- und kartenbasiert auf.

Logistics Mapper richtet sich gleichermaßen an das Top-Management sowie an Logistiker, Controller, Einkaufs- und Key Account Manager.

Der Logistics Mapper ermöglicht einen einfachen und intuitiven Zugriff auf sämtliche transportbezogenen Daten eines Unternehmens. Durch die Verknüpfung betriebswirtschaftlicher Kennzahlen mit allen logistischen Prozessen sind dabei insbesondere kommerzielle Auswertungen sehr komfortabel möglich.

  • Zentrale Datenbank für globale Sendungs- und Stammdaten
  • Flexible Reporterzeugung und -verwaltung per Drag&Drop (z.B. Umsatz je Dienstleister bzw. Kundengruppe je Land)
  • Ansprechende visuelle Aufbereitung aller Reports in Listen-, Karten und Diagrammform
  • Integrierte Rechteverwaltung für Anwender und Benutzergruppen
  • Mehrsprachige Benutzeroberfläche
  • Einzelplatz- und Netzwerkbetrieb

Der Logistics Mapper ermöglicht ein unternehmensweites, konsistentes Reporting und zielgerichtete Performance-Analysen in der Logistik:

  • Standardisierte weltweite Sendungsdatenbank und darauf aufbauende Business Intelligence-Auswertungsplattform
  • Effiziente Analyse des globalen Geschäftes - bei Bedarf bis auf die Detailebene
  • Kunden- und dienstleisterbezogene Berichte über Landes- und Organisationsgrenzen hinweg
  • Unterstützung eines kontinuierlichen Zentral-Controllings für Konzerne
  • Entscheidungsunterstützende Business Intelligence Plattform für das Top-Management
  • Unternehmensweite Überwachung und Steuerung der Supply Chain Prozesse durch das Logistik-Management bzw. -Controlling
  • Aktives Management der Lieferantenbeziehungen zu Logistik-Dienstleistern durch Einkaufsabteilungen und Logistiker
  • Aktives Management der Kundenbeziehungen aus logistischer Sicht durch Vertrieb bzw. Key Account Management und Logistiker
  • Identifizierung von Synergiepotentialen in den globalen Transportströmen verschiedener Unternehmensbereiche
  • Flexible Erzeugung speicherbarer Reports
  • Berechnete Felder und spezieller Vergleichsmodus
  • Kartendarstellung in Pfeil-, Linien- und Diagrammform
  • Animierte Karten auf der Basis von Zeitreihen
  • Drill-Down auf Transportrelations- bzw. Kundenebene und auf Sendungsdetailebene
  • Automatischer Stammdatenabgleich beim Datenimport
  • Unterstützung bei der Erstellung von Präsentationen

Die Basis für alle Analysen bilden über 90 Detailinformationen zu jeder einzelnen Sendung:

  • Sendungs-ID, -Datum und Transportart
  • ID, Name und Adresse von Versand- und Empfangsort bzw. -kunde
  • Geschäftsbereich, Niederlassung, Abgangs-/Ankunftsterminal (z.B. See-/ Flughafen)
  • Transportdienstleister
  • Transportmenge (Gewicht, Volumen, Container etc.)
  • Kommerzielle Kennzahlen (Aufwendungen, Erlöse, Deckungsbeitrag in lokaler und Konzern-Währung)
  • Beteiligte Versand- und Empfangsagenten
  • Integration in vorhandene Datenbankumgebungen (z.B. Microsoft SQL-Server)
Wissenswertes

Info-Flyer zu unseren Softwareprodukten können im PDF-Format heruntergeladen werden:

Zum reibungslosen Betrieb unserer Software empfehlen wir folgende Hard- und Softwareausstattung:

  • Betriebssystem: Windows XP / Vista / 7 / 8
    (Logistics Mapper: Windows Server ab 2003)
  • Prozessor: Zwei Kerne ab 2,0 GHz
  • Arbeitsspeicher: ab 4 GB RAM
  • Festplatte/SSD: mindestens 10 GB frei
  • Anzeige: mindestens Auflösung 1024 x 768

Wir bieten kostenlose Testversionen von PROTOUR Regio und PRODISI SCO an. Nehmen Sie bei Interesse bitte Kontakt mit uns auf.

Davon unabhängig besprechen wir gerne Ihre Aufgabenstellung mit Ihnen und bieten mehrtägige Schulungen und Einstiegs-Workshops für unsere Software an.